Gemeinsam auf zu neuen Ufern


Wo früher ein Gegen- oder Nebeneinander herrschte, bestimmt heutzutage und in Zukunft immer mehr das Miteinander das Geschäftsleben. Jedes Unternehmen und jede Institution hat nach wie vor seine eigene Identität mit Produkten und Dienstleistungen, doch je länger je mehr erkennen Menschen in Wirtschaft und Politik den Wert des gemeinsamen Weges. Dabei geht es nicht um das althergebrachte Prinzip "Teile und herrsche", sondern vielmehr um: "Unterstütze und teile".
 
Die Herausforderung dieses Weges liegt beim Verbinden von Interessen und Motiven mit oft gegensätzlicher Ausrichtung. Hier ist der Konsens als Ziel von Gruppenentscheidungen gefragt, das Finden im kleinsten gemeinsamen Nenner, ein Punkt, von dem gemeinsam ein Weg gestartet werden kann. Das Fördern der kleinstmöglichen Übereinstimmung zielt darauf ab, Blockaden zu verstehen, sich im Geschehen zu erkennen und wieder Schwung für die geplanten Schritte zu gewinnen. Ein neuer Weg öffnet sich.


Der klare Vorteil des Netzwerks liegt bei der Nutzung von Erfahrungen und Wissen durch aktiven Austausch und Dialog. Bereits bestehende, gut funktionierende Beispiele sind hier in der Informatikbranche auszumachen. Für sogenannte "open communities" ist die gegenseitige Information etwas Selbstverständliches, das Teilen von Erkenntnissen generiert einen hohen persönlichen und damit auch wirtschaftlichen Nutzen. Im Dialog wird der Faden des reinen Austauschs von Informationen weiter gespannt; in der unmittelbaren Auseinandersetzung mit dem Du entstehen neue Ideen und vielfach konkrete gemeinsame Projekte.

 

Wir setzen uns bewusst für diesen Dialog ein und fördern neue Erkenntnisse.